Dr. med. Raphael Mangold
Urszula Rauch
Dr. med. Gaby Stalter

Eugen-Bolz-Strasse 1
88471 Laupheim
Tel.:  +49 (0)7392 4300
Fax.: +49 (0)7392 4387

Endometriose: Unterleibsschmerzen ernst nehmen


Stell dich nicht so an wegen deiner Regel! oder „Krieg du erstmal ein Kind!" bekommen Frauen manchmal schon von ihrer Mutter mit auf den Lebensweg, wenn sie über Bauchschmerzen klagen.

Es ist sehr wichtig die Ursache von einem erfahrenen Facharzt klären zu lassen.Das Ärzteteam der Praxis hat sich auf die Bauchspiegelungen gutartiger Erkrankungen spezialisiert. In der Praxis entstand zusammen mit der Belegarztabteilung der Frauenklinik Laupheim ein umfassendes Angebot. Dass Vorsorge, Diagnostik, Operation und Nachsorge in einer Hand liegen, empfinden viele Frauen als sehr angenehm. Ein vertrauensvolles Klima entsteht, wenn man sich schon vor einer OP kennt. Alle Informationen sind vor Ort und das Krankenhaus bietet eine sichere Umgebung in der nicht nur ambulante Operationen durchgeführt werden können.

Symptome

Jede siebte Frau kennt Unterleibsschmerzen. Die häufigste Ursache ist die Endometriose mit jährlich 30.000 Neuerkrankungen in Deutschland. Da diese Erkrankung den meisten Hausärzten gar nicht bekannt ist, warten Frauen im Schnitt 3 bis 11 Jahre auf die Diagnose. So lange leiden sie an Rückenschmerzen, starker unregelmäßiger Regelblutung, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, bei gynäkologischen Untersuchungen und beim Eisprung und unter Unfruchtbarkeit. Auch Beziehungsprobleme und Depressionen können entstehen. Und die Schmerzen sind oft das einzige Frühsymptom dieser variationsreichen aber gutartigen Erkrankung.

Behandlung

Man behandelt die chronische Erkrankung zunächst medikamentös mit Schmerzmitteln oder Hormonen (Pille, Minipille). Doch erst bei der Bauchspiegelung kann der Arzt durch eine feingewebliche Untersuchung endgültig klären, ob eine Endometriose vorliegt. Gleichzeitig erfolgt eine radikale Therapie mit sehr guten Aussichten für eine Verbesserung. Auch andere Ursachen z. B. für eine Unfruchtbarkeit können dabei untersucht werden. Risiken liegen in der Vollnarkose, Komplikationen und Verwachsungen. Das Ärzteteam der Praxis fordert alle Frauen auf, mit akuten oder chronischen Unterleibsschmerzen zum Frauenarzt zu gehen und auch nicht zu zögern eine zweite Meinung einzuholen.


Copyright © 2009 | Dr. Mangold, Fr. Rauch, Dr. Stalter | All rights reserved | Kontakt